Montag, 14. Dezember 2015

Winterserie der SG Bockenberg in Bergisch Gladbach 2. Lauf

Aktualiesierung nach dem 2. Lauf in Bergisch Gladbach


Bei kühlen Temperaturen, aber trockenem Wetter gingen zwei Mädchen und ein Junge auf den 1. Teil der kleinen Winterserie über 5,1 km und eine Frau über 7,8 km der großen Winterserie. 

Auf schwierigen und zum Teil steilen Anstiegen ging es durch eine schöne Wald- und Hügellandschaft.

Unserer Jüngeren (Hannah, Emma und Florian) liefen die Strecke fast immer zusammen und teilten sich ihr Rennen gut ein. Ann-Kathrin war von vielen und starken Steigungen ein wenig überrascht und kämpfte sich mit leichten Seitenstichen als 3. Frau ins Ziel.

Hier die Platzierungen der kleine Serie über  a) 5,2 km:   28.11.15 

                                                                                  b) 6,3 km    12.12.15


Emma Jung      a)    23:29 min 1. Pl U14 ges.  18/71 w/m 
                            b)    28:18 min.1. Pl U14 ges.  17/62 w/m

Hannah Räder  a)   24:18 min   2. Pl U14  ges. 23/71 w/m

                             b)  29:59 min.  2. Pl U 14 ges. 25/62 w/m

Florian Loeken   a)  23.39 min 1. Pl U14 ges.   19/71 w/m

                              b)  28:34 min. 3. Pl U14 ges.   18/62 w/m

große Serie über     a)      7,8 km:  28.11.15
                                    b)    10,1 km   12.12.15

Ann-Kathrin Fütterer       a)          37:08 min   1.Pl HK ges. 39/143 w/m

                                            b)          48:05 min  2.Pl HK ges.  33/140 w/m

Runny

Mittwoch, 25. November 2015

Starkes Aufgebot beim Crosslauf am Freudenberg

Zum zweiten Mal in Folge stellte der Polizei-SV die teilnehmerstärkste Mannschaft beim Wald- und Crosslauf des LC Wuppertal am 21.11.2015: Mit 39 Läuferinnen und Läufern setzte sich der PSV damit gegen 34 Teillnehmer der Emma-Schule aus Remscheid durch und gewann dafür den ersten Pokal des Tages.


Bei sehr gutem, wenn auch kaltem Wetter hatten die Läuferinnen und Läufer in Grün aber nicht nur zahlenmäßig etwas zu bieten: Beim Stadionlauf der Jüngsten für die Altersklasse U8 über ca. 500 m belegte Nala Hantzaridis bei den W 6ern den ersten Platz. Einen Jahrgang darüber wurde Luisa Leipacher bei den W 7ern dritte.
Bei den jüngsten Jungen belegten Linus Beck den zweiten und Oliver Schwarzbach den dritten Rang (beide M6, wobei der kleine Oliver sogar erst Jg. 2010 ist!). Bei den M7-Jungen wurden mit Tim Friedrich und Janne Hohagen ebenfalls zwei PSV-Läufer zweiter und dritter.
Gemeinsam mit weiteren guten Mini-Läuferinnen und -Läufern stehen bei der Mannschaftswertung zwei Mannschaften ebenfalls auf den Treppchenplätzen zwei und drei!

Auf gut zu laufenden Strecken im Wald um das Stadion herum siegte Emma Jung in der Altersklasse W11 über 1200 m. Hannah Räder musste sich in ihrer Altersklasse W12 über 1910m nur der Remscheider Konkurrentin Amelie Klug geschlagen geben und belegte einen tollen zweiten Platz.

Überraschend gewann die Staffel des PSV den 5 x 1.960 m-Lauf in
der Mixed-Wertung. In der Besetzung Fütterer, Loeken, Jung, Räder und Fütterer wurde das im Durchschnitt junge Team nur von reinen Männerstaffeln geschlagen (insgesamt siebte von 14 Mannschaften).

Neben diesen Spitzenplätzen erreichten viele weitere Läuferinnen und Läufer gute Platzierungen und sind einfach toll gelaufen . Für viele junge Teilnehmer/innen war dies zudem der erste Wettkampf, was auf weitere gute Wettkämpfe in der gerade begonnenen Wintersaison hoffen lässt.
Eure Trainer haben viel Freude an euch :-D !

P.S.: weitere Bilder folgen in den nächsten Tagen als Bildershow an der Seite...

Freitag, 9. Oktober 2015

10 persönliche Bestleistungen bei Stadtmeisterschaften in Recklinghausen


Tolle Leistungen unserer U12er, U10er und U8er
bei den 32. Offenen Stadtmeisterschaften



Datum:         Samstag, 12.09.2015
Ort:              Stadion Hohenhorst Recklinghausen, Am Stadion 1



Ergebnislisten: unter www.rlc1952.de,


Sonntag, 20. September 2015

49. Talsperrenlauf mit erfolgreicher PSV-Beteiligung - ACHTUNG NACHTRAG!!!

Der Talsperrenlauf in Ronsdorf hat einen Pakt mit dem Wettergott geschlossen - da kann das Wetter vorher und nachher sein wie es will. Wenn der Startschuss fällt, ist Laufwetter.

Vom PSV waren dieses Jahr dabei: Lana Lünenschloss, Caroline Schmitz, Jolina Beck, Helen Lögers und Emma Belkner (alle w8) sowie Linus Beck (m8-2009) und Tim Fiedrich (m8-2008), Hannah Räder (w12), Michelle Gaidies (w13), Sophie Siegert (wU16-2001), Anne Kocherscheidt  (wU18-1999) sowie Hendrik Pörner (mU18-1999), Florian Siegert (mU18-1998) und Frederic Irle (mU20-1997). Sie alle machten sich auf die 1850m- Distanz bzw. die 5000m Strecke.

Und es zeigte sich wieder einmal, dass der PSV die Langstrecken "kann" - auch wenn sie nicht jeder liebt - nicht wahr Familie Siegert....

Los ging es mit den Läufen über die 1850m-Distanz:

Hier machten die U10 den Anfang:  Lana landete in 9:08 min über 1850 m bei den W8 auf dem Treppchen - Platz 3 für sie. Ihre Vereinskameradinnen schlugen sich ebenfalls gut:  Caroline (W8) erlief in 10:24 min Platz 10  in diesem großen Starterfeld, Jolina (W8) wurde 18. in 11:24 min, Helen und  Emma  (W8) kamen fast zusammen in 12:53 bzw. 12:54 min ins Ziel.

Bei den Jungen kam Tim als 5. von 128 Läufern der mU10 und als 2. der M8 in tollen 8:28 min über die Ziellinie gesaust, Linus holte sich in 9:50 min Platz 15.

Ein wenig später starteten die U14:


Hier holte Hannah sich wie schon in den Vorjahren "ihren" Platz 1 bei der W12. Mit 7:44 min war sie zwar ein paar Sekunden (12) langsamer als im Vorjahr, aber immer noch das schnellste Mädchen über diese Strecke in den Altersklassen w10-w17.
Michelle wurde in der Altersgruppe w13 10. von fast 100 Teilnehmerinnen in 9:21 min.

Über die 5000 m starteten alle Altersgruppen gemeinsam und so gingen fast 500 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke.
Bei den jungen Damen waren Anne mit Platz 2 bei der wU18 in 24:52 min und Sophie bei den w U16 in 25:09 min auf Platz 4 erfolgreich.

Sophie hatte im familieninternen Wettlauf  gegen ihren Bruder mit 1 sec Abstand das Nachsehen. Florian lief trotz heftiger Schmerzen in den Knien in 25:08 min über die Ziellinie.
Kurz vorher war bereits Hendrik in 24:59 min da. .

Am schnellsten von unseren Läufern aber war Frederic. Er holte sich in 19:46 min  Platz 3 in seiner Altersgruppe.


Eine tolle Leistung auf der wegen der vielen Regentage sehr matschigen Strecke.
Herzlichen Glückwunsch allen Läuferinnen und Läufern und unser Dank an die Trainer.


Montag, 7. September 2015

Erfolgreiche Mannschaften in Süchteln

Beim Mannschaftswettkampf der Kinder U8 und U10 am 06. September in Süchteln präsentierte sich der PSV mit zwei kleinen, aber hochmotivierten Mannschaften.

In den Disziplinen 30m-Sprint, Zielweitsprung, Zonenweitwurf mit Schweifbällen, Biathlonstaffel setzten sich die U8er in der Besetzung Clarenbach, Halimic, Hantzaridis, Hohagen, Holz, K. Kaja, Lomm und Siegels gegen die Konkurrenz durch und gewannen den Wettkampf in einem spannenden Biathlon-Finale. Trotz Pannen und Aufregung konnte J. Hohagen schließlich den Sieg ins Ziel bringen.
Nach Recklinghausen ist dies schon der zweite Sieg in Folge für die jungen Athletinnen und Athleten!

U8-Mannschaft 























Die U10er-Mannschaften absolvierten die Disziplinen 40m-Sprint, Stabweitsprung, Hindernisstaffel, Zonenweitwurf mit Heulern und ebenfalls die Biathlonstaffel. Vor allem beim bisher noch nicht trainierten Stabweitsprung überraschte die Mannschaft durch schnelles Lernen und dann tolle Leistungen! Durch gute Ergebnisse in den vorigen Disziplinen reichte am Ende auch ein dritter Platz im Biathlon-Finale zum Gesamtsieg der U10-er in der Besetzung Gulich, Z. Kaja,Lünenschloß, F. Nowak, L. Nowak und Pavlidis.


U10-Mannschaft
Die schöne und gelungene Veranstaltung endete mit einer tollen Siegerehrung und großer Ballon-Aktion, bei der jedes Kind einen Heliumballon mit Antwortkarte fliegen lassen konnte. Entgegen den Prognosen hatte auch das Wetter gut mitgespielt und sowohl die Wettkämpfer, als auch die mitgereisten Eltern und Trainer mit 20°C und sonnigen Abschnitten verwöhnt.

An dieser Stelle auch ein hier danken wir auch herzlich den engagierten Eltern, die mitgereist sind und die besonders die U10-Mannschaft unterstützt und begleitet haben!


Herzlichen Glückwunsch zu eurem tollen Wettkampf und den großartigen Platzierungen!!!

Mittwoch, 1. Juli 2015

PSV-Minis siegen als Team

Die Minis des PSV Wuppertal gewinnen den 4. Recklinghäuser U8-Kids-Cup. Rafael Siegels, Gabriel Obermayer, Paul Holz, Jasper Herbeck, Janne Hohagen, Tim Friedrich (alle M7), Lalies Halimec, Kenya Clarenbach, Katharina Lomm und Nala Hantzaridis (alle W7) zeigten am Mittwoch, den 24. Juni, im Stadion Hohenhorst in Recklinghausen eine starke Teamleistung.
Die zehn kleinen Athleten konnten sich gegen zwei starke Mannschaften des Gastgerbers (Recklinghäuser LC) und die Mannschaft des TSV Kirchlinde durchsetzen.
Besonders stark zeigten sich die Wuppertaler in der Disziplin des 30m Sprints. Insgesamt drei Mal musste die Strecke aus verschiedenen Startpositionen, beispielsweise aus dem Sitzen, gelaufen werden. In der Teamwertung wurden dann im Nachhinein alle Zeiten zusammen addiert. Die PSV-Minis erkämpften sich einen Vorsprung von unglaublichen 6 Sekunden vor der ersten Mannschaft des Recklinghauser LC.
Und auch den Weitwurf mit kleinen Raketen aus Schaumstoff konnte der PSV souverän für sich entscheiden. 32 Meter lagen die Minis schließlich in der Gesamtwertung vor dem Gastgeber.
Lediglich bei der Disziplin Hoch-Weit-Sprung, dem Überspringen einer Latte in die Weitsprunggrube, musste der PSV dem Recklinghauser LC den Vortritt lassen. Dass die Kinder sonst nur auf Weichbodenmatten springen und einige noch nie vorher in eine Sandgrube gesprungen sind, konnte man ihnen jedoch nicht anmerken. Gabriel Obermayer riss am Ende nur knapp als Letzter eine starke Höhe.
Die Pendel-Hindernis-Staffel zum Ende des Wettkampfes verlangte allen dann noch einmal viel Geschick und einen starke Teamleistung ab.  Insgesamt 3 Minuten lang musste die Staffel möglichst viele von den sechs Bananenkartons überlaufen, die auf einer der Pendelstrecken aufgebaut wurden. Die Übergabe des Staffelstabes musste jedoch immer von hinten und nach dem Umlaufen einer Stange erfolgen, sonst zogen die Kampfrichter einen Punkt ab. Die PSVler zeigten ein taktisch kluges Rennen un
d kamen gemeinsam mit dem Recklinghäuser LC auf Platz 1.
In der Gesamtwertung waren die PSV-Minis jedoch der klare Sieger des Cups und freuten sich über Urkunde, Schokolade und Spielzeug.
von Lisa Meyer


Montag, 22. Juni 2015

Nur noch sechs Läufer für die Saffeln motiviert

Bei trockenem Wetter und angenehmen 18 Grad fanden am 17. Juni 2015 die Kreismeisterschaften der Langstaffeln in Hilden statt.


Bei der männlichen U14 starteten Florian Loeken, Frederik Schmitz und Lars Woĺf über 3 x 800m. Von sieben Staffeln landeten sie ganz knapp auf Platz 4 in einer Zeit von 8:28,94 (es fehlten keine 5/10 auf Platz 3!). Lars, der kurzfristig eingesprungen war, zeigte einen starken Lauf. Lange Zeit konnte er als Schlussläufer den Podiumsplatz halten, musste sich im Endspurt aber knapp geschlagen geben. 






Bei der männlichen U20 starteten Christopher Heil, Frederik Irle und Björn Albers über 3 x 1000m. Letzterer war kurzfristig für den erkrankten und eigentlich stärksten Läufer Tim Wagner eingesprungen. Christopher lief 600m im Spitzenfeld mit, wurde dann etwas müde und übergab nach 2:59min auf Frederik, der gleichmäßig seine Runden drehte und auf den Vordermann auflief. Auf der Zielgeraden konnte er ihn sogar noch überholen und nach 2:58min an Björn übergeben. Er kämpfte verzweifelt, um den Platz zu halten, konnte den Schlussläufer von Ratingen jedoch nicht halten der Meter für Meter aufholte und sich nach 400m schnell entfernte. Mit für Björn guten 3:26min kam er als schließlich als zweiter ins Ziel. Trotz guter Leistung wurde somit leider der Kreismeistertitel verpasst.


Toll, dass ihr euch dem Wettkampf gestellt und die Anstrengung auf euch genommen habt!!!
Viele andere haben gekniffen und waren nicht mehr bereit, in der Staffel für unseren PSV zu laufen :-( .

Montag, 8. Juni 2015

Der Color Run in Essen - ein ganz besonders buntes Erlebnis

Mal einen total anderen, aber richtig spaßigen, lustigen und sehr sehr bunten Tag hatten vier unserer PSV'erinnen am vergangenen Wochenende!

Um neun Uhr trafen sich Lina, Lisa, Anne und Ann-Kathrin, um gemeinsam nach Essen zum Color Run zu fahren! Dort hat den Großteil der Veranstaltung das Rahmenprogramm ausgemacht.  Alle 3.500 (!) Teilnehmer hatten die gleichen T-Shirts an, welche nach Belieben gestaltet wurden, eine große Bühne mit 'Warm-up Programm' und guter, lauter Musik war aufgebaut und ein Stand mit Fingerfarbe, an dem sich alle einfach am ganzen Körper bunt bemalten, wurden geboten.

Um 12.00 Uhr starteten dann nach und nach alle Läufer auf die 5km-Runde. Dabei stand die Zeit eines jeden Läufers absolut im Hintergrund, die Besonderheit waren dagegen die vier 'Farb-Stationen', welche von allen Läufern passiert wurden und in denen man durch Mitarbeiter des 'Color Runs' komplett mit Farbpulver beworfen wurde. Begonnen mit gelb, dann blau, dann grün und zum Abschluss pink. Im Ziel wurde dann weiter gefeiert und viele tolle Bilder mit einer Menge Farbe sind entstanden.
Es war ein wirklich schönes Erlebnis, mal ganz ab von Leistung und Druck!

Die dürfen dann in den kommenden Wettkämpfen wieder im Vordergrund stehen. ;)


Montag, 1. Juni 2015

Kreismeisterschaften Mehrkampf U 12 u. U 14 in Solingen


Kreismeisterschaften Mehrkampf U 12 u. U 14 in Solingen



wo: Solingen, Herbert-Schade-Sportanlage Steinberg 19, 42659 Solingen
wann:   Sonntsag, 06.09.2015



Johannes bietet eine gemeinsame Anreise an und kann 4 Personen mitnehmen!

Treffpunkt:     Parkplatz  BurgerKing/Müngstener Str.  08.25 Uhr

Abfahrt:        08.30 Uhr 


Wettkampfbegin:
10.00 Uhr Dreikämpfe mU12/ wU12   (bitte 60 Minuten vorher da sein!)

13.30 Uhr Dreikämpfe mU14/ wU14   (bitte 60 Minuten vorher da sein!)

Sonntag, 17. Mai 2015

Zwei tolle Kreismeisterschafts-Wochenenden

Fleißig waren sie wieder - unsere PSV-Athletinnen und Athleten.

Los ging es letztes Wochenende bei den Kreismeisterschaften der U14/ U16 in Remscheid.
Bestes Leichtathletik-Wetter spornte alle an und so konnten viel persönliche Erfolge eingeheimst werden, wenn es auch leider nicht für einen Wimpel reichte.

Chiara L., Emma J. und Florian L. starteten - obwohl alle 2004er - bei den w/m 12 - und konnten sehr gut mithalten.
Chiara sprang 3,82 m weit. lief im 75 m Vorlauf mit 11,36 sec neue persönliche Bestzeit und konnte sich damit - obwohl ein Jahr jünger - für den Endlauf qualifizieren. Mit 11,46 sec landete sie schließlich auf Platz 9. Tolles Rennen Speedy-Chiara.
Emma startete über die 800 m Distanz bei den W12-Mädchen. In einem sehr schnellen Rennen kam sie in neuer persönlicher Bestzeit von 2:45,28 min als 4. ins Ziel. Sie hatte es den älteren Mädels sauber gezeigt und bewies wieder einmal ihr tolles Lauftalent.
Florian L. konnte sich - ebenfalls jüngster im Rennen - in neuer persönlicher Bestzeit durch einen taktisch guten Lauf und schönen Endspurt in 2:42,78 min den tollen 5. Platz erkämpfen.
Toll gemacht!

Hannah lief mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:36,34 min als 2. über die Ziellinie. Die LG Remscheid hat mit Hanna Bätz einen neuen Wirbelwind am Start. Diese hatte Hannah den ganzen Lauf über angetrieben und dann auf den letzten 50 m im Sprint überholt. Hannah hatte jedoch vorher über die 75 m Distanz im Vorlauf ihre persönliche Bestzeit auf 11,90 sec verbessert, ebenso im Weitsprung, wo am Ende 3,79 m auf der Karte standen. So war sie trotz des verpassten Titels sehr zufrieden.

Philipp N. (M13) startete in vier Disziplinen: Im Ballwurf bedeuteten 35,00 m schließlich Platz 6. Die Leistungen im Weitsprung 4,10 m und im 75 m - Vorlauf 11, 54 sec reichten zwar nicht für einen Treppchenplatz, waren aber neue persönliche Bestleistungen. Das gilt auch für die Zeit von 2:48,04 min über 800 m, die am Ende Platz 5 bedeutete.

Jana M. (W13) lief die 75 m in tollen 10,60 sec - am Ende der undankbare Platz 4. Ebenso knapp Platz 4 dann im Weitsprung mit 4,55 m.
Den gleichen Platz konnte Sophie S. (W14) im Speerwurf mit 21,30 m erkämpfen. Im Weitsprung waren es am Ende 4,05 m.
Ebenso Platz 4 hieß es am Ende für Katharina Sch. (W15): erst ihr zweiter 300-m-Lauf und mit 0,10 !!! sec nur ganz knapp am 3.Platz vorbei in tollen 46,57 sec. Katharina - das wird deine neue Strecke.

An diesem Wochenende ging es dann weiter in Leverkusen.

Am Samstag starteten zuerst Lea Jaenicke (U 18 / 1999) im Weitsprung und über die 100 m-Distanz sowie Florian S. (U18/1998) , Hendrik P. (U18/1999) im Weitsprung, Hochsprung und über die 100-m-Distanz. Samuel St. (U18/1999) konnte aufgrund von Hüftproblemen nur die 100 m laufen.
Lea konnte mit 14,41 sec über die 100 m eine neue persönliche Bestzeit notieren, konnte sich aber damit in dem starken Starterfeld nicht für das Finale qualifizieren. Im Weitsprung landete sie bei 4,06 m.
Florian lief die 100 m in 12,50 sec, sprang 5,45 m weit und holte sich mit übersprungenen 1,73 m den 3. Platz im Hochsprung.
Hendrik schaffte die 100 m in 12,98 sec, im Weitsprung waren es 5,51 m und im Hochsprung mit 1, 67 m und damit neuer persönlicher Bestleistung Platz 6.
Samuel St. schaffte über die 100 m ebenfalls eine Verbesserung seiner Leistung und lief in 12,60 sec, was leider auch für ihn nicht für den Endlauf reichte.

Den Abschluss an diesem kalten Nieselregen-Samstag bildete der 2000m-Lauf der U14. Angefeuert von ihren Vereinskollegen und Trainern konnte sie diesmal die Abwesenheit von (der leider erkrankten) Amelie Klug nutzen. Mit neuer persönlicher Bestzeit holte sie sich in 7:46,75 min ihren ersten Einzel-Kreismeistertitel.

Besseres Wetter, aber leider nicht so viel Grund zum Jubeln gab es dann am Sonntag. Paul Frederic I., Niclas M. und Björn A. (alle U20/1997) starteten über die 200 m und die 400 m Sprintstrecke.
Paul Frederic siegte im Vereinsvergleich in beiden Rennen: er lief die 200 m in 25,51 sec vor Niclas in 27,45 sec. Über 400 m standen bei Paul Frederic dann am Ende 55,76 sec, Niclas schaffte es in 62,10 sec vor Björn in 63,34 sec. Treppchenplätze waren angesichts der starken Läufer vom TSV Bayer Leverkusen und der LT DSHS Köln und Marc Traichel vom WSV aber auch nicht zu erwarten gewesen.

Unser Dank gilt wie immer unseren tollen Trainern Johannes, Gerd und Gaby, die ihre Wochenenden gespendet haben und den Anfeuerungen von Leif und Laura, die motivierten.
Zuletzt aber ein ganz dicken Lob an alle Aktiven, Ihr habt super trainiert, klasse gekämpft und es macht echt Spass, Euch bei Eurem Sport zuzuschauen.



Donnerstag, 7. Mai 2015

Wir können auch englische Wochen ...

Zoolauf war ein PSV-Rennen

Zwischen Läufertag in Süchteln und KM in Remscheid schob der PSV eine "Trainingseinheit" Bergetappe Zoo ein.


Als erste absolvierte Emma den 1250 m langen Rundkurs  - vom Rasenrondel steil bergauf zu den Eisbären quer durch den Zoo an den Wölfen vorbei zurück zum Ziel an der Bühne.
Hier wurde sie von den anderen PSV-Damen (diesmal waren wir tatsächlich ein reines Damenteam) begeistert empfangen: 2. der U12 in einem superschnellen Lauf in 4:33 min - und das mit einem Sponsorenlauf vom Vortag in den Beinen.
Unser erster Treppchenplatz des Tages.

Nur 10 Minuten später waren dann Annika, Hannah und Lina am Start für die U14 bzw. U16. Und auch in diesem Rennen (m/w - gemischtes Feld) ließen die Damen nichts anbrennen und hängten nicht nur die anderen Mädchen , sondern auch den Großteil der Läufer ab: Lina kam als erste Läuferin und 2. im Gesamtfeld in 4:29 min, Hannah direkt dahinter (1. in der U14) und Annika als 5. U 14/ 8. Mädchen über die Ziellinie.
Treppchenplatz 2 und 3 für die Damen in Grün.


Im letzten Lauf des Tages (4-er Mix-Staffel / 2er-Herren-Staffel / 2er-Damenstaffel) starteten dann Ann-Kathrin mit Lisa sowie Eva mit Lina (noch einmal!) als unsere zwei Damenteams. Jede Läuferin musste zweimal den Rundkurs absolvieren, der unter anderem auf sonst nicht frei gegebenen Wegen um das Löwengehege herumführte. Viel genießen konnten sie diesen besonderen Anblick nicht, denn sie gaben mächtig Gas.
Ann-Kathrin und Lisa führten souverän im Damenfeld und landeten in knapp 37 min auf Platz 1. Lina schien sich im ersten Lauf gut für die Staffel aufgewärmt zu haben, sie lief ein blitzsauberes Rennen. In einem fulminanten Endspurt zeigte Eva den Drittplatzierten, wo der Hammer hängt [nämlich an ihrer Flurwand (Bergischer Hammer in Serie) - hihi musste sein, Eva] und so wurden die beiden 2. in knapp 40 min. Genaue Zeiten folgen.



Wir fassen zusammen:
7 Starterinnen - 4 auf Platz 1, 3 auf Platz 2 und ein toller Platz 5 in einem großen Starterfeld.
Fragen? Keine! Glückwunsch - tolle Leistung !!!
Jungs - wo wart ihr?
Wir haben viel Spass gehabt.
Danke schön an die Trainer ;-)

Sonntag, 3. Mai 2015

Sich auf Borkum regen - bringt (Bestleistungs)-Segen

ASV Läufertag in Süchteln war ein erfolgreicher Wettkampf

Es war für alle der erste Nach-Borkum-Wettkampf und die Spannung war entsprechend groß: Hatte sich das Training gelohnt? Wo stehe ich? Klappt alles. Florian hatte zudem noch mit Bauchkrämpfen zu kämpfen, Emma war in der Woche vorher auch nicht ganz fit gewesen.

Mit dem, was dann aber passierte, hatten wir in unseren kühnsten Träumen nicht gerechnet: 2 erste Plätze, 3 zweite Plätze, 3 dritte Plätze und hinter fast alle Ergebnisse schrieb ich npB - wenigstens aber Jahresbestzeit. Fragen??????

Aber der Reihe nach:

Florian startete als erster in den Wettkampf. Trotz starker Bauchkrämpfe kämpfte er sich in den Endkampf beim Weitsprung und landete schließlich mit 3,80 m (npB!) auf Platz 5. Die 50 m lief er in 8,40 sec und wurde 6. Und dann die 800 m :taktisch klug mit einem grandiosen Endspurt hieß es in 2:50,53 (npB!) fantastischer 3. Platz.

Chiara ließ ebenfalls nichts anbrennen: 50 m in 7,81 sec (npB!! - noch nie unter 8 sec gewesen!!) - Platz 1 und mit 3,85 m 3. von 15 im Weitsprung.

Emma lief die 50 m in npB - 8,50 sec (Platz 7), sprang 3,73 m (npB!).
Anschließend  pulverisierte sie alle Prognosen im 800-m-Lauf : 2:46,33 min und damit 9 sec !!! Vorsprung vor dem Restfeld in einem klassischen Emma-Start-Síeg-Rennen - natürlich npB!!

Hannah knackte ihre Bestmarke über die (ungeliebten ) 75 m und kam in 11,59 sec schließlich auf Platz 5 von 19 Läuferinnen. Dass sie ihre Vorjahresbestzeit über 800 m nicht verbesserte, lag an einem sehr vollen Lauf aus zwei Jahrgängen(W12/W13) und entsprechendem Getümmel am Start. Sie machte aber ihre Sache gut: schließlich hieß es Platz 3 insgesamt und Platz 2 in ihrer Alterklasse - und mit der Zeit 2:40,62 min waren wir alle sehr zufrieden. Schneller war sie dies Jahr noch nicht gewesen und die 4.-Plazierte (W13) hatte satte 12 Sekunden Abstand.

Philipp N. startete ebenfalls über die 75m-Strecke und die 800m-Distanz: 11,67 sec (Platz 5) und 2:50,01 min und Platz 2 !!! stand hinterher bei ihm auf der Erfolgskarte.

Und dann kam Katharina Sch. -
erst lief sie die 100 m in npB von 13,95 sec und wurde 3.
Da war die Freude schon groß.
Die 300-m-Distanz sollte ein Test sein - mal gucken, was geht. Unter 1 Min war ihr Ziel, schließlich war es der erste Wettkampf auf dieser Langsprintstrecke.
Die anderen Läuferinnen im Feld waren erfahrene Sprinterinnen und hatten in den anderen Läufen schon ihre Qualifikations-zeiten für weitere Wettkämpfe erlaufen. Die Erwartungen von Katharina waren also als gelassen-gedämpft zu bezeichnen ;-).
Und dann läuft sie in 46,47 sec in Riesenschritten nur 2 Sekunden hinter der Erstplazierten als 2. über die Ziellinie. WAHNSINNNN! es war klar - hier hat jemand "seine" Strecke gefunden. Wenn sie jetzt noch lernt, kleine schnelle Schritte zu machen......

Unser LOB gilt den Sportlern - unser DANK den Trainern!!!

Und unsere ganz große Bitte - NÄCHSTES JAHR WIEDER NACH BORKUM!!!!



Für alle, die an anderen Orten fleißig waren noch zwei Zieleinläufe ;-)







 

Mittwoch, 22. April 2015

Sportliche Osterferien

Wie auch schon im vergangenen Jahr haben wir mit einer Gruppe von 23 PSV-Sportlerinnen und -Sportler und sieben Trainern und Betreuern acht Tage auf der Nordseeinsel Borkum im CVJM-Haus Waterdelle verbracht.

Das Wetter hat uns mit Sonnenschein und blauem Himmel verwöhnt und so haben wir viel Zeit draußen verbrachten: beim Leichtathletiktraining auf dem Sportplatz, bei Läufen und Spielen am Strand, einer Wanderung zur Seehundbank oder einer Radtour über die Insel. 
Ein Besuch im Schwimmbad mit dem flowrider (einzige Indoor-Surfanlage Norddeutschlands), tolle Angebote im Haus (Kletterwand, Kicker, Billard und WeyKick, Gemeinschaftsraum mit vielen Spielen und Fernsehen für die Fußballspiele ;) ) und die gute Rundumversorgung im Haus machten das Trainingslager zu einer runden Sache. 

Hervorzuheben ist auch die außerordentlich gute Gemeinschaft: Unter allen Teilnehmern herrschte eine entspannte und friedliche Atmosphäre. Die Gruppe hat sich immer mal wieder durchgemischt und auch in freien Zeiten super miteinander beschäftigt!
Das Training war erfolgreich und alle Sportlerinnen und Sportler waren auch überwiegend fleißig ;) .
Nun freuen wir uns auf die kommende Stadion-Saison und sind gespannt auf die Entwicklungen und Erfolge der PSVer!

Freitag, 10. April 2015

Pünktliche Ankunft

Alles hat gut geklappt und wir sitzen im letzten Zug. Der ist auch fast pünktlich und wird gegen 18 Uhr am Bahnhof Wuppertal-Oberbarmen sein.
Die Ausgabe des Gepäcks erfolgt beim 'Prozente-Schild' auf dem Parkplatz des Bauhaus Rauental (Oberbarmen).
Bis gleich und viele Grüße!

Wir kommen zurück!

Sieben tolle, gemeinschaftliche, fröhliche, sportliche und manchmal natürlich auch anstrengende Tage auf der Insel liegen hinter uns.
Jetzt dürfen wir noch einmal das gute Frühstücksbuffet genießen, dann machen wir uns auf die Heimreise.
Viel bekleckerte und verschwitzte Wäsche freut sich auf die Waschmaschine, manch einer möchte vielleicht mal so richtig ausschlafen ;) . Kurz: nun freuen wir uns auch auf zuhause!

Bis ganz bald,
eure fleißigen Leichtathleten

Freitag, 3. April 2015

Reibungslose Reise, gute Ankunft und tolles Wetter

Ihr lieben zuhause!
Wir sind gestern am frühen Abend nach einer problemlosen Anreise gut hier angekommen :)
Gestern reichte das Wetter immerhin noch für einen kurzen Gang zum Strand und zum Meer.
Heute strahlt seit Tagesbeginn die Sonne und es ist - kaum zu glauben - fast windstill ;) . Vor dem Frühstück waren die ersten schon laufen, am Vormittag haben alle die erste Trainingseinheit absolviert. Gleich geht es zum Lauftraining an den Strand.

Die Stimmung ist gut, das Essen schmeckt und ist reichlich, Haus und Gelände bieten viele Möglichkeiten.

Herzliche Grüße und bis bald!

Mittwoch, 18. März 2015

Spitzenplätze beim 26. Neandertallauf

Kleines Aufgebot mit toller Ausbeute

Bei trockenem, trüben und kühlen Märzwetter zeigten unsere Athleten/innen eine gute Frühform für die kommenden Wettkämpfe.

Als erste startete Lisa zu ihrem ersten Wettkampf über 5000m für ihren PSV. Als ehemalige Spitzenläuferin über 400m wagte sie sich auf eine ungewohnte Strecke. Vom Start an ging Lisa diese Aufgabe mutig an und hielt sich direkt vorne auf. Auf dem letzten Teilstück wurde sie dann zwar noch von einer Läuferin überholt, kam aber lachend als 2. ins Ziel. Von 218 Startern/innen wurde Lisa im Gesamteinlauf 15.
Um 11.45Uhr ging dann Ann-Kathrin an den Start, um den Neandertallauf über 14065m (1/3 Marathon) zu bewältigen. Sie fühlte sich nicht wohl und hatte kein gutes Gefühl, aber es kam ganz anders: Mit großem Kampfgeist bewegte sie sich von Anfang an im Vorderfeld der 418 Starter/innen. Am langen und steilen Schlussberg mobilisiert sie noch einmal alle Kräfte und kam als 40. des Gesamteinlaufes ins Ziel. Mit ihrer superstarken Zeit von 1:03,14 (3 Minuten schneller als 2014) stand sie dann bei der Siegerehrung auf dem obersten Treppchen und konnte den Sieg aus 2014 wiederholen.

Bei den U12 Mädchen startet Emma als einzige Vertreterin des PSV. Sie wollte unbedingt wieder einen Pokal wie im Vorjahr. Dieses Ziel setzte Emma vom Start an in die Tat um. Nach der ersten Kurve übernahm sie die Führung und baute diese ständig aus. Mit einem Strahlen lief Emma die letzten 200m ins Ziel mit der Gewissheit, Platz 1 errungen zu haben. Emma verteidigte ihren Vorjahressieg gegen die starke Lara von der LG Remscheid.

Super gekämpft und mit neuer Bestzeit von 4:04 kam Maceo als 16 von 85 Jungen ins Ziel. Er verbesserte sich um 36 Sekunden. Einen tollen Lauf absolvierte auch Mayla in ihrem ersten Lauf bei den U10 Mädchen. Mayla erreichte in einer Zeit von 4:40 Min. Platz 14 von 141 Mädchen. Im kommenden Jahr ist in ihrem Jahrgang ein Platz auf dem Treppchen möglich.

Ihr ward alle spitze und habt den PSV super präsentiert!

Euer Runny

(Fotos folgen...)

Dienstag, 10. März 2015

PSV-Läufer strahlen mit der Sonne um die Wette

Bei den Kreismeisterschaften am vergangenen Wochenende glänzten die Läuferinnen und Läufer des Polizei-SV als Wuppertals stärkstes Laufteam. Auf den Laufstrecken am Freudenberg nutzten sie den Heimvorteil und erkämpften insgesamt sieben Kreismeistertitel in den Einzel- und Mannschaftswertungen.


Den Anfang machten die jungen Männer der U20 über die Strecke von 6.250m: Tim Wagner siegte in einer tollen Zeit von 24:20min und wurde damit Kreismeister. Ebenfalls aufs Treppchen schaffte es Frederik Irle als dritter in 26:04min. Zusammen mit Niclas Mönch (28:59min), der sechster wurde, holten die drei auch den Titel in der Mannschaftswertung. Obwohl er in der zweiten Runde umknickte, gab Björn Albers nicht auf und kämpfte sich tapfer ins Ziel.


Ebenso siegreich waren die Damen auf der Strecke von 4.140m: Bei den Frauen verteidigte Ann-Kathrin Fütterer (Jg.93) ihren Titel aus dem Vorjahr mit deutlichem Vorsprung und in einer hervorragenden Zeit von 17:42min. Kreismeisterin bei den Seniorinnen W40 wurde Eva Baumgärtel in der Zeit von 20:21min.
Der nächste Titel ging ebenfalls an die Familie Baumgärtel: Tochter Lina war bei der weiblichen Jugend W15 unschlagbar und lief die 3.310m-Strecke in 14:13min. Damit war sie sogar deutlich schneller als die Siegerin der höheren Altersklasse.


Philipp Niessen tteilte sich das Rennen tatktisch klug ein und gewann so trotz längerer Trainingspause den 3. Platz in der männl. Jugend M13. In der männl. Jugend M12 verausgabte sich Lars Wolf total und musste sich am Ende dem Leverkusener Läufer nur knapp geschlagen geben. Damit landete er auf Platz 3. Frederik Schmitz lief ein gleichmäßiges Rennen und rollte das Feld auf den letzten 400m von hinten auf. Dafür wurde er mit dem 4. Platz belohnt. Durch die guten Einzelplatzierungen wurden die Jungen Vize-Kreismeister in der Mannschaftswertung.

Einen Platz auf dem Treppchen schaffte auch Hannah-Charlotte Räder bei der weiblichen Jugend W12: Gegen starke Gegnerinnen lief sie ein konzentriertes Rennen und lag lange auf Platz 2. Am Ende musste sie das Hildener Mädchen ziehen lassen und kam als glückliche Dritte in einer Zeit von 7:51min über 1.910m ins Ziel. Dabei war sie sogar schneller als die Siegerin der W13.


Auch bei den Läufen der Kinder, die eine Strecke von 1.200m zu überwinden hatten, wurden weitere gute Platzierungen erzielt: Florian Loeken (M11) erreichte durch einen tollen Endspurt den dritten Platz in einer Zeit von 4:33min. Dieses Rennen ist ein weiterer Ausdruck seiner tollen Leistungssteigerung in 2015! Philip Keller belegte in der gleichen Altersklasse den 7. Platz. Ihm fehlen noch ein paar Wettkämpfe und etwas Erfahrung, dann kann auch er um die vorderen Plätze mitlaufen. Für Beverly Goncalves (Platz 15) war dies erst der zweite Wettkampf. Bei weiterem Training ist noch eine gute Steigerung zu erwarten ;) .
Vereinskollege Maceo Gulich lief auf den 10.Platzin der Klasse M10. Er kämpfte um jede Sekunde für die Mannschaftswertung. Am Ende wurden die Jungen mit dem 3 Platz belohnt.
Zweiter in der Einzelwertung wurde Gianluca Pavlidis (M9) in einer spitzen Zeit von 4:37min. Den Kreismeistertitel in der Mannschaftswertung aus dem Vorjahr verteidigten er und seine Vereinskollegen Levin von Schwanenflügel und Linus Nowack (4. Und 5. Platz, M9) souverän. Jasper Herbeck startete als 2008er bei den älteren Jungen und wurde (trotz ständig rutschender Hose ;) !) 9. von 13 Startern.


Bei den Mädchen steuerte Emma Jung (W11) einen weiteren Titel als Kreismeisterin hinzu: Mit einem Start-Ziel-Sieg siegte sie souverän in einer Zeit von 4:34min. Leider fehlen ihr in ihrer Altersklasse weitere Läuferinnen für eine Mannschaft.
Lana Lünenschloß (W8) verpasste den Sieg knapp um eine Sekunde und wurde mit 5:25min Vize-Kreismeisterin. Bei ihrem ersten Wettkampf zeigte Amelie Ogger ein starkes Rennen, das noch mehr verspricht :) Belohnt wurde sie damit mit Platz 5. Mit Seitenstichen blieb Mayla Gulich diesmal unter ihren Möglichkeiten und wurde (nur) 8.