Dienstag, 8. Mai 2018

Ein Bergischer Meistertitel und viele Erfolge in Remscheid


Ein kleiner Nachtrag zu den Bergischen Meisterschaften, die am 29. April das erste Mal im Stadion Reinshagen stattgefunden haben: Wie auch in Langenfeld ging eine 4x50m-Staffel der männlichen U12 an den Start. In der Besetzung Tim Fiedrich, Jasper Herbeck, Paul Holz und Florian Fichtel schaffte es der Staffelstab am Ende in 34,69 Sek über die Ziellinie. Auch in der Einzelwertung gingen die Athleten an den Start: Tim lief eine sehr gute Zeit von 8,49 Sek und landete in einem sehr großen Starterfeld auf dem 6. Rang. Jasper legte die 50m in 8,77 Sek zurück (Platz 12). Florian Fichtel belegte mit 9,00 Sek den 18. Rang, direkt gefolgt von Oliver Schwarzbach, der an diesem Wochenende eine Altersklasse höher startete (9,34 Sek). Paul landete mit 9,48 Sek auf Platz 21. Im Schlagballwurf verpasste Paul den 7. Platz nur knapp. Jasper konnte sich den 7. Platz schließlich mit einer Weite von 29,00m sichern, Paul landete mit 28,00m auf Platz 8. Auch die Plätze 12-14 sicherte sich der PSV als Blog: Oliver mit einer Weite von 20,50m (12. Platz), Tim mit 20,00m (13. Platz) und Florian mit 19,00m (14. Platz). Im Weitsprung liegt hingegen noch die größte Ausbaufähigkeit: Die beste Weite sprang Florian: 3,30m reichten jedoch aufgrund des starken Teilnehmerfeldes mit Leverkusener Athleten nur für den 14. Platz. Paul (3,28m) und Tim (3,17m) belegten hinter Florian die Plätze 15 und 16. Jasper schaffte es leider nicht über die 3m-Marke und belegte den 21. Rang (2,92m), gefolgt von Oliver mit einer Weite von 2,83m. Über die 800m lief Tim dann einen phänomenalen Start-Ziel-Sieg und wurde mit einer spitzen Zeit von 2:44,91min dafür belohnt. Auch stark: Florian blieb deutlich unter der 3-Minuten-Marke und schaffte es mit einer Zeit von 2:55,13min auf Rang 3. Jasper und Paul belegten mit nur minimalem Vorsprung für Jasper die Plätze 15 und 16.


In der weiblichen U12 ging leider nur eine Athletin an den Start, dafür zeigte Esther Stankovic jedoch über die 800m einen großartigen Kampfgeist. Sie lieferte sich mit Milana Lutz vom TSV Bayer 04 Leverkusen ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen und musste sich ihr letztlich auf den letzten Metern um nur eine Sekunde geschlagen geben. Am Ende jedoch eine klasse Zeit von 2:52,32min und der Vize-Meistertitel für Esther. Als einzige Athletin des PSV Wuppertal startete Esther auch am vergangenen Wochenende bei dem KIA-Engelbert-Sportfest in Recklinghausen. Auch hier landete sie mit einer Zeit von 2;57,27min auf dem 2. Platz.

Keine Kommentare: