Dienstag, 8. November 2016

Ein Ultramarathon durch drei


Nach 21,1 Kilometern und 265 Höhenmeter können sich Ann-Kathrin Fütterer, Paul Frederic Irle und Lisa Meyer nun endlich als „Röntgenlüöper“ bezeichnen. Am 30. Oktober starteten sie gemeinsam bei der 16. Ausgabe des Röntgenlaufs in Remscheid. Ann-Kathrin ging das Rennen ambitioniert an und wurde bei Zieleinlauf mit einer grandiosen Zeit von 1:36:40 Stunden und dem dritten Platz in ihrer Altersklasse W20 belohnt. Paul kam nur einige Sekunden hinter ihr, in 1:36:54 Stunden, in das Ziel am Clemenshammer. Lisa absolvierte den Halbmarathon in 1:47:30 Stunden.
Einen ausführlichen Erfahrungsbericht zum „Mitleiden“ findet ihr hier: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/remscheid/sport/zwei-premieren-joey-kelly-und-vorfreude-auf-ein-leckeres-essen-aid-1.6361307



1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Suuuuuuper. Herzlichen Glückwunsch -
Die Fantastischen Drei !!!!!
Freu mich sehr - Georgia