Dienstag, 4. Oktober 2016



                                                   Gelungener Abschluß der Bahnsaison 
                       Bericht von den Stadtmeisterschaften und Schülersportfest in Remscheid
Zum Ende der Saison blühten die Athleten des PSV Wuppertal bei den Stadtmeisterschaften am vergangenen Samstag auf der Oberbergischen Straße noch einmal ordentlich auf. Die Kleinsten gingen über die 600 Meter Distanz an den Start. Drei Läufer des PSV mussten die eineinhalb Stadionrunden absolvieren. Gleich nach den ersten Metern war es Tim Fiedrich, der das Feld souverän anführte und den Stadtmeistertitel in 2:09 Minuten gewann. Aber auch Emily Breitner lief eine starke Zeit. Auf den letzten 100 Metern musste sie ihren Titel noch gegen eine Konkurrentin des Barmer TV verteidigen, die zu einem Schlusssprint ansetze. Emily hatte jedoch am Ende den längeren Atem und lief den Sieg nach HauseHauHause. Und auch der Jüngste im Bunde, Maximilian Peters, lief ein sportliches Rennen. Er kam nach 2:44 Minuten ins Ziel und sicherte sich ebenfalls den Titel in seiner Altersklasse. Die Kinder des Jahrgangs U12 absolvierten einen Dreikampf. Bei den Mädchen konnte sich Lana Lünenschloß über eine Silbermedaille freuen. Sie musste sich lediglich Valentina Krause vom LC Wuppertal geschlagen geben. Insbesondere beim 50 Meter Sprint (8,71 Sekunden) und im Weitsprung (3,30 Meter) zeigte Lana eine großartige Leistung. Aber auch die anderen PSV-Mädels, Mayla Gulich, Nele Winter und Lilli Fuhrmann, waren stark. Sie belegten die Plätze 5, 6 und 7. Für Lilli war es der erste Wettkampf. Doch auch die Jungs der U12 waren erfolgreich. So lieferten sich Levin Schwanenflügel und Linus Nowack ein Kopf-an-Kopf Rennen um den Stadtmeistertitel. Am Ende waren es die 35 Meter im Ballwurf, die Levin den Sieg sicherten. Trotzdem bleiben die Zeit von Linus im 50-Meter Sprint (8,45 Sekunden) und 3,71 Meter beim Weitsprung eine starke Leistung. Und auch Felix Nowack absolvierte einen tollen Dreikampf und landete am Ende 675 Punkten auf dem 6. Platz. 
In den Klassen U14 und älter gab es insgesamt 16 Stadtmeister, und je 9x den 2. und 3. Platz. Zu bemerken ist aber, dass in den Disziplinen und Jahrgängen teilweise nur 1 Teilnehmer am Start war. So war nicht das Erringen des Titels wichtig, sondern die eigene Leistung. Hier sind die persönlichen Bestleistungen:
  1. Chiara Lünenschloß: Ball 36,50m  75m 10,88sek.  Weit 4,27m  3-Kampf 1.350 Pkt
  2. Tamaris Lazaro W.  : Ball 18,00m  75m 12,14sek.  Weit 4,10m  3-Lampf  1.049 Pkt
  3. Hannah Räder         : Ball 25,00m  
  4. Emma Jung             : Weit 3,98m
  5. Sophie Siegert        : Hoch 1,42m, 100m 14,77 sek.
  6. Michelle Gaidis      : 100m 15,72 sek.
  7. Tom Holz                : Ball 40,00m   75m  11,87sek. Hoch  1,38m, 4-Kampf 1.086 Pkt.
  8. Philip Keller           : Ball 36,50m  Weit 4,19m
  9. Max Emde              : Ball 29,00m  Weit 3,78m
  10. Florian Loeken       : 75m 11,57 sek.
  11. Till Röllinghoff      : 75m 11,93sek.
  12. Leo Henke              : 100m 14,06sek.  Weit 4,60m
  13. Phillip Niessen       : 100m 13,50m  Weit 4,97m
Dazu kamen noch die Titel über 800m durch Hannah, Emma und Florian, sowie der Mannschaftstitel im 3-Kampf durch Tom, Philip, Florian Max und Till.
Insgesamt war es für uns eine gelungene Veranstaltung, die im nächsten Jahr aber wahrscheinlich unter anderen Bedingungen stattfinden wird.


In Remscheid waren wir nur mit einer kleinen Mannschaft am Start
Leo Henke hatte erst seinen 2. Start, warf den Speer aber auf hervorragende 34,34m.  
Nele Jeanicke sprang gute 3,75m, persönliche Bestleistung im Weitsprung.
Am Ende der Veranstaltung standen dann die 800m Läufe auf dem Programm. Während 
Emma Jung nur ganz knapp über ihrer Bestleistung blieb, steigerte sich Hannah Räder auf hervorragende 2:34,8min. Schade, dass beide Sportlerinnen den Verein jetzt verlassen.

Keine Kommentare: