Montag, 30. September 2013

Gelungener Einstieg in die Herbstsaison in Süchteln beim Kleinen Bergfest

Am 22. September trafen sich eine Gruppe unserer jüngsten Athletinnen und Athleten in Süchteln zum "Kleinen Bergfest".
Nach der langen Sommerferienpause nutzten sie bei bestem Leichtathletikwetter diesen Wettbewerb, um eine Woche vor den Stadtmeisterschaften den aktuellen Leistungsstand zu checken und Wettkampferfahrung zu sammeln.
 


















wie man sieht, hatten wir viel Spass und Kampfeslust
Chiara und Julyn Eymann, Maceo Gulich, Lars Wolf und Philip Niessen starteten im 3-Kampf über 50 m-Sprint, Weitsprung und Ballwurf, Felix und Linus Nowak sowie Lana Lünenschloß bei den Kinder-Wettbewerben über 30 m - Zielweit- Schlagwurf und die Stadionrunde.

Alle legten sich mächtig ins Zeug. Den Vogel aber schossen Lana und Linus ab. Unsere jüngsten holten sich in einer Startergruppe von 11 bzw. 16 Sportlern den jeweils 1. Platz. Dabei überraschten sie sowohl den Trainer als auch die Eltern nicht nur mit tollen Leistungen im Werfen und Sprint, sondern auch mit fulminanten Läufen in der Lieblingsdisziplin vieler PSV-ler: "je länger-je lieber" !!! Herzlichen Glückwunsch!! Super gemacht!!

Gute Trainingsarbeit und Spass an der 800er-Strecke: so lassen sich denn dann auch die Ergebnisse von Maceo, Philip, Lars, Julyn, Emma Jung, Hannah Räder und Cosima Hahnebeck erklären.
Emma lief einen klassischen "Emma-Lauf", vom Start weg an der Spitze konnte sie erst im Schlußspurt von der Läuferin aus Millingen überholt werden, so daß Emma in tollen 2:59,93 min als 2. ins Ziel kam. Die 3 ist geknackt, Emma!!! Klasse Lauf!!!

Cosima und Hannah starteten gemeinsam über die 800 m- Strecke, da der Lauf W10 und W11 zusammengefasst wurden. Hannah nutzt die "schnellen Großen" gerne als Tempomacher und so lief sie denn auch diesmal wieder eine neue persönliche Bestzeit: 2:52,11 min bescherten ebenfalls Platz 2.
Cosima kam in tollen 3:16,49 min ebenfalls mit neuer Bestzeit als 4. ins Ziel. Die Freude über die Zeit wurde bei ihr allerdings durch den Umstand gebremst, dass sie auf der Zielgeraden von einem fremden Ellenbogen getroffen zu Boden ging und mit umgeschlagenem Knöchel und aufgeschlagenem Knie ins Ziel kam. Eine Zeit um die 3:10 min hatte sie an diesem Tag locker in den Beinen. Liebe Cosima! Kopf hoch und gute Besserung! Beim nächsten Mal machst Du das Rennen!

Zufrieden waren auch Philipp (3:02,40 min - PLATZ 3!!!), Lars (3:03,93 min), Maceo (3:19,24 min) und Julyn (3:34,11 min) sein, die nach dem anstrengenden Dreikampf noch über die 800m-Distanz gingen und mit diesen Zeiten ganz zuversichtlich auf die Stadtmeisterschaften am 29.9.13 blicken konnten.

Wir danken den Trainern für die Begleitung zum Wettkampf und die tolle Trainingsarbeit und wünschen von dieser Stelle insbesondere Gaby und Johannes alles Gute.

Keine Kommentare: